Richtige Pflege für Babyzähne


Wann kommen die erste Zähnchen?

In dieser Reihenfolge bekommt Ihr Baby seine Zähne (© www.kindergesundheit-info.de)
In dieser Reihenfolge bekommt Ihr Baby seine Zähne

Bereits zwischen der sechsten und achten Schwangerschaftswoche, entstehen die Keimanlagen für alle Milchzähne. Beim Geburt des Kindes sind die sichtbare Teile der Milchzähne (Zahnkronen) schon voll ausgebildet, die Zahnwurzeln brauchen noch Zeit, ihr Wachstum ist erst im Alter von 3 Jahren abgeschlossen.

In der Regel brechen erste Milchzähne im fünften, sechsten Lebensmonat durch. Es gibt aber auch Babys, die schon mit 3 oder erst mit 10 Monaten ihre erste Zähne bekommen.

Die Zähne befinden sich schon vor der Geburt unter dem Zahnfleisch, deswegen kommt manchmal vor, dass ein Baby schon mit einem Zahn auf die Welt kommt, der aber meistens kurz darauf ausfällt.

Untere Schneidezähne brechen als erste durch, denen folgen die anderen Zähne. Mit ungefähr zwei bis zweieinhalb Jahren ist der Milchgebiss mit allen seinen 20 Zähnen vollständig. Im Alter von etwa sechs Jahren beginnen die Milchzähne wieder auszufallen, um dann nach und nach durch die bleibenden Zähne ersetzt zu werden.


Warum ist die Pflege der Milchzähne so wichtig

Gesundes und schönes Gebiss nur bei richtiger Pflege der Milchzähne  ( © proDente e.V. )
Gesundes und schönes Gebiss nur bei richtiger Pflege der Milchzähne

Viele Eltern glauben irrtümlich, dass es nicht so wichtig wäre, auf die Gesundheit der Milchzähne zu achten, weil die Milchzähne so wie so später ausfallen und durch die bleibenden Zähne ersetzt werden.


Karies führt aber nicht nur zu Schäden an den Milchzähnen, dadurch wird die weitere Entwicklung im Kieferbereich beeinflusst.


Karies im Milchgebiss kann auf die bleibenden Zähne übergreifen. Und ein frühzeitiger Milchzahnverlust führt oft zur Kieferdeformationen und Platzmangel im Kiefer, weil die Milchzähne Ihre wichtige Platzhalterfunktion in diesem Fall nicht erfüllen können.

Mundhygiene von Anfang an. Wie machen Sie es richtig?

Ab dem ersten Zahn richtig zu pflegen - ( © proDente e.V. )
Ab dem ersten Zahn richtig zu pflegen

 Schon seit Geburt an sollten die Eltern sich an die wichtigste Hygieneregeln halten. Sie sollten keine Löffel, mit dem das Kind gefüttert wird, in den Mund nehmen, ebenso keinen herunter gefallenen Schnuller ablecken. Schädlich Bakterien, die Karies und Zahnfleischerkrankungen verursachen, können so auf das Kind übertragen werden.

 

Sobald das erste Zähnchen in die Mundhöhle zu sehen ist, muss man mit dem Zähneputzen beginnen. Am Anfang an macht man das mit Wattestäbchen. Danach bekommt das Baby eigene Babyzahnbürste mit dem runden Kopf, weichen abgerundeten Borsten und bequemen Griff. Damit putzt man Babyzähne zwei Mal pro Tag mit einem erbsengroßen Stück fluorhaltiger Zahnpasta mit Fluoridgehalt von ca. 500 ppm. Fluorid lagert sich in den Zahnschmelz ein, macht ihn härter und schützt Zähne Ihres Kindes vor Karies. Später putzt das Kind selber die Zähne und die Eltern putzen nach.

 

Die wichtigsten Vorsorgetipps für gesunde Kinderzähne
Hier sind die wichtigsten Regeln, die Ihnen helfen die Mundgesundheit Ihres Kindes zu erhalten.
die-wichtigsten-vorsorgetipps.pdf
Adobe Acrobat Dokument 508.7 KB